Helloflint.ch – Ein Blog von bueroflint

Ein Blog von
Flint / Büro für Gestaltung

Deutsch  English

Frisch & neu: LOREM (not Ipsum) ist online

Was 2010 mit einer kleinen Bestellfunktion fürs FROH!-Magazin auf bueroflint.com begann, wird jetzt erwachsen zum Teenager: Der neue Shop LOREM (not Ipsum) ist seit heute Nacht online.

Frisch & neu: LOREM (not Ipsum) ist online (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)

Die grösste und augenfälligste Veränderung ist das erweiterte Sortiment: Neu sind auch THE WEEKENDER, GOOD und das Offscreen Magazine bestellbar. Mit Ausnahme von GOOD vertreibt LOREM (not Ipsum) die Magazine zurzeit exklusiv in der Schweiz, Ihr bekommt sie ruckzuck und ohne Auslandsportokosten von uns geliefert. Ausserdem bietet die neue Shoplösung mehr Zahlungs- und Bestellmöglichkeiten, z.B. eine Option für (Geschenk-)Abonnemente. Und ach, es wird einfach alles noch ein bisschen hübscher, grösser und einfacher.

Schon reingeschaut? Nein? Dann nichts wie los, hier geht’s lang.

 

Frisch & neu: LOREM (not Ipsum) ist online (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)
 
Dieser Eintrag wurde verfasst von Michael, am 27. Februar 2012 um 05:08, abgelegt unter Shop und getagged mit , . Hinterlassen Sie einen Kommentar oder verfolgen Sie die Diskussion: Permalink.

Puxxle Pixels

Catarina Lente und Luisa Lente (beide Barcelona, Spanien) bringen mit den Puxxles die Pixelgrafiken ins heimische Wohn-, Bade- oder Schlafzimmer. Die Idee der beiden Geschwister entstand aus der Leidenschaft für Computerspiele. Während der Kindheit verbrachten die beiden mit Puzzles und dem Erfinden von Charakteren und Spielen. Ihr Faible für Pixel Art begann etwas später mit SimCity2000. Erhältlich sind die Puxxles im Shop unter: puxxle.yoyo.es. Entdeckt auf lovelypackage.com.

Puxxle Pixels (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)

(weiterlesen …)

Puxxle Pixels (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)
 
Dieser Eintrag wurde verfasst von Michael, am 20. Januar 2012 um 02:24, abgelegt unter Netzwelt und getagged mit . Hinterlassen Sie einen Kommentar oder verfolgen Sie die Diskussion: Permalink.

Das Bitboard-Projekt

Wer kennt sie nicht… die Arbeiten der bekannten Berliner Pixelschmiede Eboy oder die Pixelkunst der 80er Jahre. Der Zürcher Interaction Designer und Pixel Guru Sam Raymann (Zürich) bringt die Pixel zurück in die heimischen vier Wände. 2011 entstand die einzigartige Idee, die Pixel auf das heimische Küchenbrett zu verbannen. Jedes Bitboard wird in den Sozialen Einrichtungen und Betrieben der Stadt Zürich von Hand gefertigt und besteht aus Ahorn- (für die hellen) und Nussbaumholz (für die dunklen Bereiche).

Laut Sam ist es theoretisch möglich, 453’709’822’561’251’032’758’287’056’861’279’551’488 Variationen des Bitboards zu gestalten. Einige davon sind bereits in der Galerie auf Bitboard.ch zu sehen. Die Open Beta Phase begann im Dezember 2011 und wird Ende Januar 2012 abgeschlossen sein. Neue Bitboards werden voraussichtlich Ende Januar 2012 produziert. Wer jetzt seine eigenen Pixel auf das Holz glücklicher Schweizer Bäume verewigen möchte, der sollte jetzt sein eigenes Bitboard gestalten.

Die Fotos stammen von Michael Schmid und Sam Raymann.

Das Bitboard Projekt (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)

(weiterlesen …)

Das Bitboard Projekt (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)
 
Dieser Eintrag wurde verfasst von Michael, am 9. Januar 2012 um 03:16, abgelegt unter Netzwelt und getagged mit . Hinterlassen Sie einen Kommentar oder verfolgen Sie die Diskussion: Permalink.

Tree Track

«Tree Track» ist ein Projekt der niederländischen Designerin Christien Meindertsma (Rotterdam, Niederlande). Mehr dazu gibt’s im Video am Ende dieses Blogposts…

Tree Track (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)

(weiterlesen …)

Tree Track (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)
 
Dieser Eintrag wurde verfasst von Michael, am 8. November 2011 um 08:00, abgelegt unter Netzwelt und getagged mit . Hinterlassen Sie einen Kommentar oder verfolgen Sie die Diskussion: Permalink.

Lost in Sofa

Auf dem Sofa gehen viele Dinge in Vergessenheit, tauchen ab und kommen spätestens beim Frühjahrsputz wieder ans Tageslicht. Münzen, die schon längst tot geglaubte Fernbedienung oder die vergessene Rechnung. «Lost in Sofa» ist die perfekte Lösung um kleine und grössere Dinge vor dem Verschwinden zu retten. Das Wunderwerk stammt vom japanischen Designstudio Daisuke Motogi Architecture (Tokio, Japan). Die Aufnahmen stammen von Takafumi Yamada. Gefunden auf cielbleu.ch.

Lost in Sofa (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)

(weiterlesen …)

Lost in Sofa (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)
 
Dieser Eintrag wurde verfasst von Michael, am 1. November 2011 um 08:00, abgelegt unter Netzwelt und getagged mit . Hinterlassen Sie einen Kommentar oder verfolgen Sie die Diskussion: Permalink.

New York’s grüne Hochbahn

New Yorks grüne Oase… Einer der aussergewöhnlichsten Parks, der weltweit für Furore sorgte startete im Jahr 2000. Der Abschnitt 1 der ehemaligen New Yorker Hochbahn öffnete im Juni 2009 seine Tore der Öffentlichkeit, Abschnitt 2 wurde Juni 2011 eröffnet. Die Hochbahn wurde ursprünglich in den 1930er Jahren erbaut und transportierte damals Güterzüge oberhalb Manhattans Strassen. Heute bietet die «High Line» genügend Platz für Musik, Kunst, Events und ist somit der perfekte Ort um dem hektischen, grauen Alltag zu entkommen oder einfach um neue soziale Kontakte zu knüpfen. New York’s Green High Line Projekt wurde zusammen von James Corner (New York) und Diller Scofidio + Renfro (New York) entworfen. Die Fotos stammen vom holländischen Fotografen Iwan Baan.

Weitere Details zum aussergewöhlichen Projekt gibt es auf der offiziellen Website thehighline.org oder im Blog.

UPDATE: Seit kurzem kann die New Yorker High Line auch über Google’s Street View besucht werden. Der Blick auf YouTube oder der Besuch bei Google Street View lohnt sich.

New Yorks grüne Hochbahn (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)

(weiterlesen …)

New Yorks grüne Hochbahn (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)
 
Dieser Eintrag wurde verfasst von Michael, am 31. Oktober 2011 um 08:00, abgelegt unter Netzwelt und getagged mit , . Hinterlassen Sie einen Kommentar oder verfolgen Sie die Diskussion: Permalink.

Nicola Yeoman

Eindrucksvolles Portfolio der britischen Künsterlin Nicola Yeoman (London).

Nicola Yeoman (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)

(weiterlesen …)

Nicola Yeoman (blog.buerofint.com / Flint   Büro für Gestaltung)
 
Dieser Eintrag wurde verfasst von Michael, am 19. Oktober 2011 um 17:00, abgelegt unter Netzwelt und getagged mit . Hinterlassen Sie einen Kommentar oder verfolgen Sie die Diskussion: Permalink.
Seite 1 von 512345